UPPAHAR - Schweiz
Hilfe für Indien

Katastrophenhilfe (03.05.2019)

Am Freitag den 3. Mai 2019 traf der Zyklon "Fani" auf Indiens Ostküste. Es war der stärkste Zyklon seit rund 20 Jahren mit bis zu 205 Kilometer pro Stunde.

Zerstörte Häuser, umgestürzte Strommasten, ganze Landstriche unter Wasser. Wegen der beschädigten Infrastruktur ist die Kommunikation vielerorts nur eingeschränkt möglich.

Auch wir sind vom Zyklon stark betroffen. An unserem Schul-Campus in Khorda wurden viele Fenster, Glas-Paneelen und Bäume einfach weggeblasen. Viele Türen und Fenster zerbrachen, selbst im 2. Stockwerk drang Wasser in unsere Klassenzimmer, Computer-Räume, Labor-Räume, Büro's etc. Alle diese Einrichtungen werden laut Gesetz benötigt zur Schulausbildung der Kinder, und wir haben über Jahre langsam alles aufgebaut und dem Bedarf nach ausgerüstet.  Es ist nun auch sehr schwer Handwerker zu bekommen für die Reparaturen und Instandsetzung, weil gerade jeder Handwerker braucht. Es gibt keinen Strom, kein Wasser, kein Internet, und die Wege sind überall versperrt durch umgefallene Bäume. Langsam beginnen die Leute die Bäume auf der Strasse zu zerkleinern, um den Weg frei und begehbar zu machen. Die ersten 2-3 Tage konnte man kaum aus dem Haus, weil überall Bäume, umgestürzte Grundstücksmauern, abgerissene und kaputte Teile und Blechplatten herumlagen. Schon am übernächsten Tag war es wieder so heiss und schwül wie zuvor. Doch nun haben wir keinen Strom für Ventilatoren, kein sauberes Trinkwasser, und unsere Photovoltaikanlage, welche wir erst letztes Jahr durch Ratenzahlung installiert hatten, hat es auch einfach hinweg geweht.

Deshalb sind wir sehr dankbar für jedes Gebet, und wem es auf dem Herzen liegt, darf gerne auch finanziell unterstützen. Bitte geben Sie in diesem Fall auf dem Überweisungsträger neben Ihrem Namen auch als Verwendungszweck «Katastrophenhilfe» an. Sollte mehr Geld zusammen kommen, als für die Reparaturen benötigt wird, werden wir das Geld für unsere regulären Ausgaben in unseren Kinderheimen einsetzen.

Herzlichen Dank!